Donnerstag, 31. März 2016

Gerade entdeckt

Auf Anjas und Danas schönem Blog haben die beiden überlegt, welche Bücher mit Tieren sie so kennen. Das hier kam dabei heraus:

http://bambinis-buecherzauber.blogspot.de/2016/03/03-top-ten-thursday-10-bucher.html?showComment=1459488120384#c4388925681934915134
einfach draufklicken, dann kommt ihr zu bambinis Blog

Aeri wird auch genannt *freu*. Der Wolf hat auch wirklich einen großen Einfluss auf den Verlauf der Geschichte. Und? Welche Bücher fallen euch sonst noch ein? Zum superschönen Blog geht es übrigens auch noch mal hier.
Einen schönen Freitag wünsche ich euch,
Liane

Dienstag, 29. März 2016

Gewinnerin steht fest


Die Gewinnerin von unserem riesengroßen Goodie-Paket zur Osterzeit ist gefunden. Herzlichen Glückwunsch, liebe Zeina. Du wirst von meiner Autorenkollegin Sandra Florean noch persönlich informiert, danach bekommst du unsere Goodies zugeschickt. Das sieht so aus (in etwa):


Alle anderen, die leider nicht gewonnen haben: Vielen, lieben Dank für eure Einsendungen. Alle hatten die korrekte Antwort. Ihr musstet auf unseren vier Blogs die Ostereier suchen und sie zu einem Wort zusammensetzen:



Die richtige Lösung war natürlich: Osternest.
Ich hoffe, ihr hatte ein tolles Ostern. Das nächste Gewinnspiel kommt bestimmt.
Herzliche Grüße
Liane

Freitag, 25. März 2016

Ostergewinnspiel





Lust auf eine Osterei-Suche der besonderen Art? Verteilt auf 4 Blogs gibt es für vier von euch die Chance ein kleines Goodie-Paket zu gewinnen. 


Was ihr dafür tun müsst?  



Besucht folgende Blogs:

http://ivypaulsfantasiewelten.blogspot.de
http://sandraflorean-autorin.blogspot.de/
http://www.linajacobs.de/
und meinen, auf dem ihr ja schon seid

und sucht jeweils zwei oder drei Ostereier mit dem Buchstaben. Setzt das Wort zusammen und kommentiert unter diesem Posting, warum ihr das Goodie-Paket haben möchtet.




Ganz wichtig: sendet mir das richtige Lösungswort bis Ostermontag 0 Uhr an lianes.buchgefluester@gmail.com zu. Bitte schreibt hier NICHT das Lösungswort!

Die Gewinner werden am Dienstag bekannt gegeben. 


Teilnahmebedingungen:
Teilnehmen dürfen nur volljährige Personen. Nur ein Mitglied pro Haushalt. Am 29.3.16. wird unter allen Teilnehmern, die die Spielregeln eingehalten haben, ausgelost. Der Gewinner wird hier und auf allen anderen teilnehmenden Blogs namentlich genannt und bekommt eine Benachrichtigung. Der Versand der Gewinne erfolgt dann über den Postweg; eine Haftung ist hier ausgeschlossen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Ich behalte mir das Recht vor, das Gewinnspiel vorzeitig abzubrechen.

Freitag, 11. März 2016

Seltsamer Tag



Der Tag begann mit einem Hund und einer Vollbremsung auf der B 236:

Wer erkennt ihn? In Ergste zugelaufen!

Dieser kleine Kerl lief im Zickzackkurs über die B236 in Schwerte-Ergste. Neben ihm trabte eine schwarze Hundedame, die er ganz entzückend fand. Die scheue Dame floh, während der kleine Kerl ganz froh war, von mir herangerufen zu werden. Er hört sehr gut auf: "Hey, Kleiner, komm mal her!" Der Postbote wusste leider auch nicht, zu wem er gehört (danke für die Leckerchen!) und als der Hundemann wegen blutender Pfötchen nicht zu mir wollte, habe ich das Ordnungsamt gerufen. Die haben ihn erst mal zum Tierarzt gebracht.
Also: Wer einen süßen, grau-weißen Rüden vermisst, der absolut phänomenal auf "Sitz", "Platz" und "Alles wird gut, mein Kleiner" hört, der möge sich melden. Er trug ein einfaches Halsband mit Hagener Kennung.

Wer arbeitet mit Treatment? Bitte melden!

Den Nachmittag über habe ich mich dann mit Treatment und Exposé beschäftigt. Zu meiner Überraschung kam ich zu der Erkenntnis: Das hilft wirklich im Schreibprozess!
Normalerweise gehe ich an eine Geschichte folgendermaßen ran: Ich habe eine Anfangsidee, ein Problem und eine Lösung. Dann wird geschrieben. Die Geschichte entsteht sozusagen während des Schreibprozesses. Das heißt aber auch, dass ich immer mal wieder umbauen muss.

Für einen Kurzroman wollte ich mal was neues ausprobieren. Zuerst habe ich ein Exposé geschrieben, was schon mal ungewohnt war. Da musste ich die Geschichte ja schon deutlich klarer vor Augen haben als sonst. Danach ging es ans Treatment, das heißt, dass ich für jedes einzelne Kapitel die Story in vier, fünf Sätzchen festgehalten habe. Was sagt wer zu wem? Welches Geheimnis kommt jetzt schon heraus? Welche Gefühle beginnen im Magen zu flattern?
Zu meinem Erstaunen stellte ich fest, dass hier ziemlich schnell deutlich wurde, dass der Höhepunkt noch etwas in das eine oder andere Kapitel verlagert werden musste, der rote Faden war so viel deutlicher zu fassen.
Dann ging es ans Schreiben. Ich dachte erst: "Ach, Mensch, ist ja laaaaangweilig, ich weiß ja schon alles wie es ausgeht. Null Kreativität!" Doch siehe da ... das Schreiben ging mir sowas von leicht von der Hand. Ich fand es einfach mal entspannend, ganz genau zu wissen, was wann kommt und genug Freiraum für Kreativität gab es trotzdem noch. Die Szenen mussten schließlich mit Leben gefüllt werden.
Innerhalb von drei Tagen (!) hatte ich 120 Seiten geschrieben, die Geschichte ist jetzt fertig.


Das war wirklich effektiv! Mit dieser Methode wage ich mich jetzt an einen Roman, der halbfertig auf meinem Computer liegt. Ich habe nämlich nicht mehr weitergeschrieben, weil ich irgendwie feststeckte. Wo wollte ich doch gleich hin? Jetzt hoffe ich, dass ich mit dieser Methode die Geschichte aus ihrem Schreibtief heraushieven kann.




Und welche Methoden benutzt ihr so? Und ... vor allem ... kennt jemand den kleinen Kerl von oben (nur so wegen roter Faden, lose Enden und Beitragsklammern - ihr wisst schon).

Donnerstag, 10. März 2016

Jetzt wird`s rosa



Nachdem ich mir mal erst das gesamte Design durch ein neues Klappmenü zerschossen habe, funktioniert jetzt alles wieder ganz ausgezeichnet und ist auch viel einfach zu bedienen. Ich habe mich schweren Herzens von meinen fröhlichen Geistern am Rand getrennt. Die kleinen Kerlchen passen einfach nicht zum Gesang des Sturms.




Jetzt brechen also rosa-Zeiten an. Und? Wie gefällt es euch?